Fort Médoc

CUSSAC-FORT-MEDOC

Beschreibung

Dieser Ort wurde zum Weltkulturerbe erklärt. Sie wurde natürlich zum Weltkulturerbe erklärt und besteht aus drei Befestigungsanlagen, welche die Navigationswege vor geplanten Invasionen verschließen: Die Festung von Blaye, Paté und unser Fort Médoc bilden diese, von jenem Zeitpunkt an undurchlässige Verriegelung der Gironde-Mündung, le “Verrou de l’estuaire”. Aufgrund ihres leichten Zugangs zu Bordeaux war die Girondemündung schon immer ein begehrter strategischer Standort, den es zu schützen galt: Diese in Frankreich einzigartige und unglaubliche Festungsanlage aus dem 17. Jahrhundert in einer Triptychon-Struktur geht auf den Ingenieur Vauban zurück. Sie wurde natürlich zum Weltkulturerbe erklärt und besteht aus drei Befestigungsanlagen, welche die Navigationswege vor geplanten Invasionen verschließen: Die Festung von Blaye, Paté und unser Fort Médoc bilden diese, von jenem Zeitpunkt an undurchlässige Verriegelung der Gironde-Mündung, le “Verrou de l’estuaire”. In Cussac-Fort- Médoc, am linken Flussufer, entdeckt man das Port Royale Wachhaus, der ideale Ausgangspunkt, um die fantastische Geschichte der Festung im Laufe einer Führung kennenzulernen.

Gesprochene Sprachen

  • Französisch
  • Englisch

Situation

Besuch

  • Freie Besichtigung
  • Führung nur nach Terminvereinbarung

Zahlungsmethode

    • Kreditkarten
    • Bank- und Postschecks
    • Bargeld

Fort Médoc